Menü
0271.2337420

Mobile Pflege Siegen

Besuch von einem Dackel

Dackelbesuch

Datum: 20.05.2021
Einrichtung: Haus Buche

Erinnerungsarbeit kann auch durch tierische Begegnungen erfolgen

deshalb

Vierbeiniger Besuch in Haus Buche

Jeden Freitagmittag steht, unter Einhaltung aller aktuellen Hygienerichtlinien, im Haus Buche Hundebesuch auf dem Wochenplan. Dann kommt der Dackel „Leo“ mit seinem Frauchen Frau Ulrich, eine ehrenamtliche Mitarbeiterin des Hauses, eine Stunde zu uns ins Haus. Im Wechsel, in der einen Woche die Wohnbereiche EG und 1 in der anderen Woche die Wohnbereiche 2 und 3, und in Begleitung einer Mitarbeiterin des Sozialen Dienstes, besuchen sie die Bewohner. Es wird im Vorfeld geschaut, welcher Bewohner aufgeschlossen für einen tierischen Besuch ist und für wen es in der aktuellen Situation wichtig und wertvoll erscheint. Der kleine Vierbeiner Leo, ein Rauhaardackel seines Zeichens, bringt frischen Wind in den Alltag der Senioren und so manche Augen zum Leuchten. Jeder hat etwas zu erzählen, mit welchem Hund sie früher Kontakt hatten und was sie so mit ihnen erlebt haben.

„Oh, so einen Hund hatten wir früher auch, darf ich ihm ein Leckerli geben?“

Eine Bewohnerin erzählte, dass ihr Vater Jäger war, “der Dackel wurde früher von den Jägern in den Fuchsbau gelassen, um diese hinaus zu treiben. Bei der Jagt hatte jede Hunderasse verschiedene Aufgaben zu erledigen.“

Wenn Leo es möchte, wird er von den Bewohnern auf den Schoß genommen, geknuddelt und gestreichelt. Man kann regelrecht sehen, wie die Bewohner sich freuen und die Welt um sich rum vergessen.

Vierbeiner können Herzen öffnen, Vertrauen schaffen oder einfach glücklich machen. Sie wecken manch eine verloren geglaubte Erinnerung und schaffen Zufriedenheit.

Ein Dankeschön an die Ehrenamtliche Frau Ulrich und ihren treuen Vierbeiner Leo für diese unbezahlbaren, wertvollen, tierischen Besuche in Haus Buche.

Anke Hase

 

Top